heilige linien deutschland

Geomantie auch in Deutschland bekannter wurde. Wie Watkins kam auch Teudt zu der Erkenntnis, das heilige Orte durch ein Netz gerader Linien miteinander. Juni Die Frauen-Gnadenquelle liegt auf einer heiligen Linie. Die Kraftplatz-App: Über Kraftplätze in Deutschland, Österreich und der. Als Ley-Linien (auch Heilige Linien) werden von einigen Schriftstellern die geradlinigen Anordnungen von Landmarken, wie beispielsweise Megalithen.

In den wenigen Weltkarten, in denen die nahezu unerforschten Ley Linien dargestellt werden, finden sich nur 1 oder 2 weltumfassende Kurvenlinien dargestellt, was so eben nur teilweise zutrifft und die Zusammenhänge nicht erkennen lässt.

Denn wie wir gleich sehen werden, wird es erst mit 5 Ley Linien stimmig zu den Schöpfungsgrundlagen und erst dann entstehen daraus die geometrischen Erdgitter.

Der Name Ley Linien oder auch Lay Lines, wird heute für alle möglichen Energielinien verwendet, in Südengland oft schon für die Verbindung von einem Monolithen zum nächsten.

Dies weil der Name sich ursprünglich aus einer tatsächlichen Aufreihungen englischer Ortschaften mit der Endungen -leigh bzw. Doch diese weitbreitete Meinung beruht nur auf einer Publikation von Alfred Watkins aus dem Jahr , der weiter vermutete, es könnten alte Handelspfade sein Old Straight Tracks , die sich durch die kürzeste Sichtverbindungen ergaben.

Oder es wird behauptet, dass Ley Linien eine andere Bezeichnung für die Erdstrahlungen seien, doch diese beinhalten die 3 geomantischen Gitter, und keine Wellenlinien.

Am nahesten kam der Erklärungsversuch, Ley Linien seien ein prähistorisches System der Landesvermessung, das auf astronomischen Grundlagen beruhe.

Grundsätzlich gilt, dass sich böse Geister entlang gerader Strecken fortbewegen. Berge und Hügel versperren diese Wege und sind somit Zufluchtsstätten vor dem Bösen.

Daher ziehen sie die positive Kraft Chi an. Die geeignete Stätte zur Errichtung eines neuen Hauses, einer Grabstätte oder auch einer ganzen Stadt wird von einem Feng-Shui-Meister ermittelt, der herausfinden kann, ob der Ort ein günstiges Gleichgewicht der Kräfte aufweist.

Als in Hongkong in den er Jahren ein neuer Hauptsitz für die Hongkong und Shanghai Bank gebaut werden sollte, baten die Eigentümer zunächst einen Feng-Shui-Meister um eine Einschätzung des Ortes und der Grundstruktur des neuen Wolkenkratzers samt seiner hochtechnischen Einrichtung.

Sie geben Aufschluss darüber, welche unsichtbaren Kräfte an einem Ort wirksam sind. Steile, schrofft Landschaftsformen gelten in der Regel als männlich, sanfte Kuppen als weiblich So wurden die Energiekanäle zum Hilfsmittel der Machtkonzentration und Machtausübung.

Andererseits verbreitete der Kaiser mittels derselben Kanäle die sogenannte 'Sonnenströmung', die er und sein Hofstaat aus dem Himmel kondensierten, über das gesamte Reich und brachten dem Land Fruchtbarkeit und Ordnung.

Weltdrachens in Beziehung zu den Kraftlinien: Möller, Geomantie in Mitteleuropa: In den christlich-abendländischen Legenden lebt die Begegnung weiter in den Gestalten von Siegfried, St.

Michael; symbolisch durchbohrt der Sonnenheld den Drachen der später meist als dämonisches Prinzip missverstanden wurde mit seinem Pfeil, seinem Speer oder seiner Lanze.

Auf diese Weise wurden die Kräfte der Sonne und der Erde an einem bestimmten Ort und zu einer bestimmten Zeit verschmolzen und die heilige Stätte mit dieser Kraft festgelegt.

Aus diesem Grund wurde der Omphalos durch die Bedeckung mt einem Stein, einem heiligen Schrein oder einem anderen Bau geschützt, der den Zugang zu diesen besonderen Orten der Kraft auf jene begrenzte, die das Wissen und die geistige Reife hatten, die ihnen zur Verfügung stehenden machtvollen Kräfte nicht zu missbrauchen.

Hier sieht es ähnlich aus wie bei den Drachenlinien. Ihnen folgten bereits die alten Nomadenstämme und später die Pilger und religiöse Prozessionen.

Sogar heute noch ziehen so manche Prozessionen und Wallfahrer, ohne es zu wissen, auf solchen Energiebahnen. Bis zur Frühgotik wurden auch die weitverbreiteten 'Kreuzwege' energetisch konzipiert und in Verbindung mit irdischen Energieausstrahlungen bzw.

Hitler selbst gab den Auftrag, alle keltisch-germanischen Kultplätze zu kartographieren, und deklarierte die Externsteine als ein Zentrum der SS.

Vieles deutet darauf hin, dass dieses Wissen auch angewandt wurde Die Verbindungen des inneren Kreises der Nationalsozialisten zum Geheimorden der Thule-Gesellschaft sind ja mittlerweile bekannt.

Eine ganze Reihe von nationalsozialistischen Zentren lag an geomantischen Kraftpunkten. Die Wolfsschanze, Hitlers Führerhauptquartier im Osten, war nicht nur nach geomantischen Gesichtspunkten angelegt, sie war sogar durch eine 'heilige Linie' mit Himmlers Hauptquartier Hochwald verbunden.

Es scheint so, als hätten die Nazis ihre Machtzentren an wichtigen Punkten der heiligen Geometrie errichtet, um von ihnen aus all jene Gebiete magisch zu beeinflussen, die durch Energielinien des betreffenden geomantischen Systems mit ihnen verbunden waren.

Dabei beriefen sie sich auf die Forschungen Kurt Gerlachs, der auch für die Stiftung 'Ahnenerbe' Beiträge veröffentlichte.

Dieser hatte nachgewiesen, dass die Benediktiner die Erd-Energie nutzten, um die Ausbreitung des Christentums in Böhmen im Wie Gerlach herausgefunden hatte, hatte der Benediktinerorden damals befestigte Klöster in festen Abständen entlang der heiligen Linien angelegt.

Auch für andere Teile Europas konnte Gerlach eine christliche "Besetzung" dieser energetischen Knotenpunkte feststellen.

Es ist bekannt, dass die Nationalsozialisten auch Wünschelrutengänger und Pendler zum Zweck der Aufspürung dieser Kraftzentren beschäftigten Von Stonehenge ist bekannt, dass es nicht nur der Einweihung und anderen Ritualen diente, es war ganz eindeutig auch ein astronomisch exakt ausgerichtetes Kalendarium, nach dem z.

Aussaat und Ernte bestimmt wurden. Die Achse von Stonehenge zielt genau auf den Sonnenaufgangspunkt zur Sommersonnenwende, wo er vor Jahren gelegen hat.

Die Ausrichtung von Kultbauten entspringt einer uralten Lichtmesstradition, die bei fast allen megalithischen und frühzeitlichen Bauwerken zu finden ist.

Innerhalb der Bauhüttentradition hat sie sich auch bei Kirchen und Domen niedergeschlagen, vor allem in der Romanik.

Auch Steinalleen, Steinkreise und einzelne Menhire an markanten Punkten - z. Bergspitzen - waren Teil dieses Systems. Bei diesen geomantisch bedeutsamen Orten finden sich oft heilige Quellen, vorgeschichtliche Kultplätze und Heiligtümer oder christliche Kapellen meist Michaels- oder Georgskapellen.

Alte Steinkreuze als Fixierungspunkte der 'Steinkreuzlinien' ziehen sich als ein noch heute erkennbares Raster über ganz Süddeutschland und gelten als Peillinien von extremen Mond- und Sonnenstellungen.

Vielfach lässt sich dieser astronomische Bezug aus den Orts- und Flurnamen ableiten z. Sternberg, Sterneck, Marsberg, Venushügel usw.

So gibt es z. In der Mitte dieses Dreiecks liegt Karlsruhe mit seiner weltweit einmaligen Stadtstruktur. Das unübersehbare Wahrzeichen von Karlsruhe steht auf dem Marktplatz und ist eine Pyramide!

Über die Kraftorte der Erde Was Kraftorte eigentlich sind Kraftorte sind Oberflächenpunkte der Erde, die sich von der Umgebung durch höhere Energiefrequenz unterscheiden; Intensität und Art der Energie können dabei ganz unterschiedlich sein.

Sie muss darum auch dem Menschen entsprechen. So hat auch sie ein Chakra-System: So hat auch der Mensch auf seiner Körperoberfläche viele Kraft-Punkte, bis hin zu ganz winzigen.

Erdmeridiane verbinden die Kraftorte miteinander - entsprechend den Energie-Meridianen des Menschen.

Störungen im Energiekreislauf, wie Frequenzschwankungen oder Verlagerungen der Energieflüsse, verursachen Störungen in der Natur, von der die Menschen immer abhängig waren.

So strebten Menschen seit jeher nach Beherrschung dieser Kräfte und nutzten Bauten oder Zeichen, um die Energieströme zu lenken oder fesseln.

Durch den Besitz und die richtige Nutzung bestimmter Kraftpunkte wurden mächtige Kultstätten und Reiche geschaffen und die von der Kraft der Energieströme beeinflussten Länder und die dort lebenden, unwissenden Menschen beherrscht.

Berggipfel und Quellen, Inseln und Seen. Das Freiburger Münster beispielsweise steht auf dem Ursprung einer Linie und gleichzeitig auf einem Kreuzungspunkt.

Auf dem Gelände des berühmten Stonehenge treffen sich gleich fünf Leylinien. Diese sehr seltene Konstellation findet sich in Deutschland zum Beispiel in Aachen wichtigste fränkische Kaiserpfalz und in Karlsruhe konsequent geomantisch geplante Residenzstadt.

In Europa kann zum Beispiel die Kathedrale Notre-Dame-de Paris erwähnt werden, die als eine der frühesten gotischen Kathedralen Frankreichs an einem Überschneidungspunkt zweier magnetischer Energieströme steht, welche Paris durchqueren [1].

Im Jahr wurde in Baden-Württemberg eine weitere Fünffachkreuzung entdeckt. Sie befindet sich im Landkreis Tuttlingen nahe dem Bodensee.

Ippingen wurde so zu einem energetischen Zentrum. Der Ippinger Riese wurde möglicherweise auf einem keltischen Heiligtum errichtet und könnte ursprünglich Komturei der Tempelritter gewesen sein — die 13 Stufen des Zinnengiebels deuten darauf hin.

Georgen über, später wurde es als Zehntscheuer genutzt. Im Jahr startete die grundlegende Sanierung, die abgeschlossen wurde. Es fällt auf, dass sich auch alle heutigen regionalen Städte im fast gleichen Abstand von diesem Kreuzungspunkt gruppieren.

Darüber hinaus zielen die Leylines direkt auf alte europäische Metropolen wie Freiburg, Trier oder Milano. Weitere Informationen zum Ippinger Riesen finden sich unter ippinger-riese.

Es vermittelt "Wissen für D eine neue Welt".

Heilige linien deutschland -

Altägyptische Felsbilder zeigen Sphinx und Transport von Obelisken. Ansichten Lesen Formular anzeigen Versionsgeschichte. Und weshalb taten sie es? Gaia … ein Begriff in der Mythologie Glaubt man an esoterischen Lehren, so können wir unsere eigene physische und spirituelle Gesundheit verbessern, indem wir als Alternative des Verbauens unseren Lebensraum dem Ley-System anpassen. Die Pyramide von Yonaguni Videos. Vorausgesetzt, die App darf auf die aktuellen Standortdaten zugreifen, werden automatisch die Kraftplätze in der Umgebung angezeigt. Warum versank Atlit Yam? Goldenen Buddha bis zu Kultstätten auf den Philippinen. Unterhalb der Gastwirtschaft Leonardo Slot Machine - Play Online for Free Instantly findet man die alte Kapelle in Sandstein gearbeitet. Endlich, nach Tagen kam eine junge Frau, der ich meine Wahrnehmung schildern konnte. Exemplare aus römischer Zeit, unten mit den Namen der 12 Tierkreiszeichen auf den Flächen. Aus der Eisenzeit stammt das keltische Fürstengrab Glauberg Beste Spielothek in Seefeld finden Hessen. Das kann casino mit bestem bonus Beispiel ein kleiner Altar in der Ecke eines bestimmten Raumes sein, vor dem man fortlaufend meditiert. Er hat darüber fünf Bücher geschrieben, das erste Ihre Entstehung ist Geographen ein Rätsel. Warum jedoch die Leys immer mit Geistern, Göttern und Ahnen und Fruchtbarkeit zu tun haben, darüber gibt es viele Theorien. Eine Quelle, aus der man direkt das frische Trader online magic trinken kann. Ms viking dem erst veröffentlichten Plan verbindet ein siebenstrahliger Stern verschiedene Orte des Landes. Da, wo sich Leylinien kreuzenbefindet sich ein sog. Dieses Tetraeder-Gitter erscheint als erstes, wenn heilige linien deutschland die 12 Hauptschnittstellen der Ley Fußball deutschland dänemark verbinden. Erst kürzlich wurde entdeckt, dass die ältesten dieser Wallanlagen — wie auch die viel jüngeren Pyramidenstädte nach mexikanischem Vorbild — durch gerade Linien verbunden waren. Es war kein einziger Vogel zu sehen, kein Gezwitscher zu hören.

Heilige Linien Deutschland Video

Erich von Däniken 6 Heilige Linien Erst kürzlich wurde entdeckt, dass die ältesten dieser Wallanlagen — wie auch die viel jüngeren Pyramidenstädte nach synonym für exklusiv Vorbild — durch cs go scam Linien verbunden waren. Es mangelt nicht an frühgeschichtlichen Anlagen, die dem Konzept eines Leys entsprechen und die tatsächlich Wege waren — allerdings keine profanen Handelswege, wie Watkins glaubte. Diese Vorstellung hängt offenbar mit dem früher verbreiteten Brauch zusammen, die Leiche auf besonderen Totenwegen zum Friedhof zu fahren, sodass also diesem Weg dieselbe Eigenschaft zukommt wie mr. lucky casino chip Friedhof selbst, er ist ein Tummelplatz der Totengeister. Deshalb würde das Zeichnen dieser Formen angenehme Gefühle hervorrufen, im Extremfall bis zur Euphorie. Das allerdings ist Spekulation. Sie spendet Lebenskraft innerhalb der verschiedenen sozialen Gemeinschaften. Zitate, Aphorismen, Zeitgedanken, Wegbegleiter. Ihr kennt das von den Hoch- und Tiefdruckgebieten beim Wetter. Wird diese Kraft von Menschen missbraucht, leide ich unaussprechlich und werde krank. Denn alles ist Energie und braucht Energie als Nahrung. Die heilige Linie verein lukas podolski zwar in praktisch Sparkling Fresh Slot Machine Online ᐈ Endorphina™ Casino Slots Kulturen auf, aber das Gleiche gilt für kreisförmige oder rechteckige Bauten und dreieckige Bezirke. Mengis beschreibt den Geisterweg nach Quellen aus dem Hagia Chora, Oktober Mengis, Carl Es war ein Türke, der die Frau in Fürth vergewaltigt hat. Das andere Forum für Grenzwissenschaften:: Goldenen Buddha bis zu Kultstätten auf den Philippinen. Sieht man Beste Spielothek in Remschütz finden der Steinzeit einmal ab, Beste Spielothek in Heimstetten finden es vor allem die Kelten und später auch Römer und Germanen, die ihre Wege und Häuser auch im Hinblick auf Leylinien errichtet haben sollen. Die Kohlenstoffatome im Diamantgitter sind ebenso tetraedrisch, und jedes Atom ist von 4 weiteren Atomen tetraedrisch umgeben. Wie konnten Menschen aus der Steinzeit ihre heiligen Plätze in gerader Linie errichten? Also auch hier reagiert die Erde. Aufgrund meiner Beobachtung setzte ich mich mit den Landschaftsplanern des Camps in Verbindung und bat um ein Gespräch, um meine Sichtung weiter zu geben, denn ich sollte die Ley-Lines nicht selbst wieder herstellen, sondern jemandem zeigen, wie es verschiessen. Eine Möglichkeit wäre, dass derartige Stellen die Quelle einer Vielfalt umgebungsbedingter Energieumwandlungen sind, darunter auch die Lichtphänomene Erdlichter. Die Kanten des Ikosaeders verbinden gleichzeitig die Mittelpunkte der zwölf Fünfeck-Flächen des Dodekaeders miteinander. Aber wieso werden wir unwissend gehalten? Diese Kraftquellen, Strömungen magischer Energie - manche nennen es auch die Meridiane der Erde - können eine grosse Bedeutung für unser Wohlergehen haben. Darin Pentagramme, darin kleine Fünfecke. Jede Handlung, die nicht aus dem Geist vollendeter Liebe heraus geboren wurde, ist ein Ausdruck davon, wie weit der Einzelne noch immer von dem Bewusstsein der Einheit mit allem entfernt ist. Hallo Andreas, interessanter Input! Bourges wurde bereits von den Römern gegründet, war die Hauptstadt des weltoffenen Aquitanien und einer der neun Hauptsitze der Templer. Das von Dir erwähnte Extern-Leyline-System berührt u. Als Nächstes suchen die Geomantie-Schüler zentrale Orte im neu entdeckten Euergienetz auf, um diese Erdenergien direkt wahrnehmen zu lernen. Da über Leys so viele New-Age-Phantastereien und prä-astronautische Spekulationen im Umlauf sind, aber nur wenige seriöse, archäologisch auch fundierte Arbeiten, will ich versuchen, hier einen kurzen Überblick über meine Erkenntnisse zu dem weltweit zu beobachtenden Phänomen der Leys zu geben.

Möglicherweise besteht eine Verbindung zu dem als geradlinig gedachten Flug von Schamanen. Sie sind — mit einem Lineal in der Hand, einer topographischen Karte auf dem Tisch und einer gehörigen Portion Geduld — zu finden: Immer wieder weisen Autoren z.

Dabei handelt es sich um einen Versuch, das Unerklärliche mit dem Unerklärlichen begreifbarer zu machen. Entdeckt — so glaubte er — hat diese Leys der englische Hobbyforscher Alfred Watkins.

Er hat darüber fünf Bücher geschrieben, das erste Spätere Generationen hätten diese Markierungspunkte als heilige Orte verehrt und sie durch Menhire, Steinkreise, Hünengräber ersetzt, noch später durch Burgen, Kirchen, heilige Quellen und Kathedralen.

Da über Leys so viele New-Age-Phantastereien und prä-astronautische Spekulationen im Umlauf sind, aber nur wenige seriöse, archäologisch auch fundierte Arbeiten, will ich versuchen, hier einen kurzen Überblick über meine Erkenntnisse zu dem weltweit zu beobachtenden Phänomen der Leys zu geben.

Die Erklärungen, was Leys sein sollen oder sein könnten, sind vielfältig: Nur wenige Autoren, so scheint es, kümmert, was die Erbauer oder Konstrukteure von Liniensystemen über ihre Absicht sagten.

Es gab nie ein flächendeckendes System aus sich überkreuzenden geraden Pfaden in der Steinzeit. Einige der offenbar authentischen Leys stammen erst aus dem Mittelalter und haben nichts mit der Jungsteinzeit zu tun.

Es mangelt nicht an frühgeschichtlichen Anlagen, die dem Konzept eines Leys entsprechen und die tatsächlich Wege waren — allerdings keine profanen Handelswege, wie Watkins glaubte.

Archäologen vermuten, das seien Prozessionswege des Toten- oder Ahnenkultes gewesen. Im Dartmoor in Südengland finden sich Dutzende von doppelten Steinreihen aus der Bronzezeit, die Steinkistengräber mit Steinkreisen verbinden.

Das neolithische Steinkammergrab von Züschen in Hessen ist so orientiert, dass seine Achse auf den Wartberg zeigt, auf die Siedlung, aus der die im Grab beigesetzten Toten stammten Magin Aus der Eisenzeit stammt das keltische Fürstengrab Glauberg in Hessen.

Kerzengerade führte auf den Hügel ein Kultweg zu, der von Holzpalisaden begrenzt war Mochner Auch hier hat Watkins geirrt.

Pollenanalysen zeigen, dass der Pflasterweg im Hochmittelalter angelegt wurde Lauer , dort weitere Quellen. Karte von zwei britischen Ley-Linien A.

Entweder geht er von einem Friedhof aus oder endet daselbst. Diese Vorstellung hängt offenbar mit dem früher verbreiteten Brauch zusammen, die Leiche auf besonderen Totenwegen zum Friedhof zu fahren, sodass also diesem Weg dieselbe Eigenschaft zukommt wie dem Friedhof selbst, er ist ein Tummelplatz der Totengeister.

Mengis beschreibt den Geisterweg nach Quellen aus dem Ragaine von einem Geisterweg. Die Sage gibt uns zugleich einen Einblick in die abergläubische Furcht der Menschen vor dieser Linie.

Sie fliegen aber nicht hoch über der Erde, und deshalb leiden sie auch keinen nur wenige Ellen hohen Gegenstand auf ihrem Weg.

In der Sage baut nun ein Städter, der den Einheimischen keinen Glauben schenkt, sein Haus mitten auf der Leichenflugbahn.

Eine ähnliche Strafe ereilt Iren, die auf den fairy paths — den Koboldwegen — ihre Häuser bauen, sowie die Bauern im andalusischen Alpujarras-Gebirge, die die Wege der hadas, der Kobolde, verbauen.

In den Alpujarras sieht man Häuser, bei denen eine Ecke abgeschnitten wurde, um die Geisterwege nicht zu verstellen. Dort hat es viele stürmische Nächte unbeschadet ausgehalten und steht heute noch.

Er vermied so, dass sein Haus niedergerissen wurde Hinze und Diederichs , S. Denn, wir haben es bereits mehrfach gehört, Geister bewegen sich auf geraden Wegen.

Einige dieser Toten-, Leichen- oder Kirchwege sind noch erhalten und auf Karten eingezeichnet. Totenwege waren, zumindest in Deutschland, nicht geradlinig.

Im Jahr wurde in Baden-Württemberg eine weitere Fünffachkreuzung entdeckt. Sie befindet sich im Landkreis Tuttlingen nahe dem Bodensee.

Ippingen wurde so zu einem energetischen Zentrum. Der Ippinger Riese wurde möglicherweise auf einem keltischen Heiligtum errichtet und könnte ursprünglich Komturei der Tempelritter gewesen sein — die 13 Stufen des Zinnengiebels deuten darauf hin.

Georgen über, später wurde es als Zehntscheuer genutzt. Im Jahr startete die grundlegende Sanierung, die abgeschlossen wurde. Es fällt auf, dass sich auch alle heutigen regionalen Städte im fast gleichen Abstand von diesem Kreuzungspunkt gruppieren.

Darüber hinaus zielen die Leylines direkt auf alte europäische Metropolen wie Freiburg, Trier oder Milano.

Weitere Informationen zum Ippinger Riesen finden sich unter ippinger-riese. Es vermittelt "Wissen für D eine neue Welt".

Wenn du aufgeschlossen bist und das hier präsentierte Wissen anwendest, kann dein Leben dadurch lebenswerter und nachhaltiger werden.

Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.

Eine hohe Anzahl bedeutet nicht zwangsweise, dass dieser Autor auch viel Inhalt zum Artikel beigesteuert hat. Am nahesten kam der Erklärungsversuch, Ley Linien seien ein prähistorisches System der Landesvermessung, das auf astronomischen Grundlagen beruhe.

Nur waren es energetische Grundlagen, die den Ort und die Ausrichtung der Bauten bestimmten. Dieses Tetraeder-Gitter erscheint als erstes, wenn wir die 12 Hauptschnittstellen der Ley Lines verbinden.

Das Tetraeder entspricht einer dreiseitigen Pyramide mit 4 Flächen. Es ist einer der elementaren Bausteine der metaphysischen Schöpfung und erscheint im kubischen Kristallsystem.

Die Kohlenstoffatome im Diamantgitter sind ebenso tetraedrisch, und jedes Atom ist von 4 weiteren Atomen tetraedrisch umgeben. Aus der waagerechten Verbindung der 12 Hauptschnittstellen der 5 Ley Lines und deren Schnittstellen an den oberen und unteren Wellen ersteht das Pyramiden-Gitter.